htt

Software & Programme

Datenvisualisierung im Corporate Design – mit Tableau kein Problem

von
Daten

Als Tableau Entwickler wird mir oft die Frage gestellt, ob es möglich ist das Corporate Design des Kunden bei der Datenvisualisierung in Tableau mit einfließen zu lassen. Gerade bei großen Projekten in internationalen Unternehmen ist dies ein wichtiger Punkt um eine gewisse Identität in der Reporting Landschaft zu schaffen. Tableau Desktop wird bereits mit einem Satz an Farbpaletten geliefert, die sich besonders gut miteinander kombinieren lassen. Es ist jedoch ebenfalls möglich benutzerdefinierte Farbpaletten zur besseren Beschreibung gängiger Daten im eigenen Design hinzufügen.

Es gibt im Wesentlichen drei Arten von Farbpaletten

  • Kategorische
  • Sequenzielle
  • Auseinanderlaufende

Eine Kategoriepalette enthält verschiedene Farben, die verschiedenen Dimensionselementen zugewiesen werden können. Wenn Sie der Farbe beispielsweise eine diskrete Dimension z.B. eine Region zuordnen, wird die Kategorie-Farblegende verwendet.

kategoriepalette-tableau

Eine sequenzielle Farbpalette ist meist eine einzige Farbe die in unterschiedlichen Intensitäten abgebildet wird. Diese Art der Farbpalette wird für fortlaufende Felder (meist Kennzahlen) verwendet.

sequenzielle-farbpalette-tableau

Eine auseinanderlaufende Farbpalette zeigt zwei Wertebereiche an, wobei durch die Farbintensität die Größenordnung des Zahlenwerts und durch die tatsächliche Farbe der Herkunftsbereich des Zahlenwerts gekennzeichnet wird. In der Regel werden auseinanderlaufende Paletten verwendet, um den Unterschied zwischen positiven und negativen Zahlen aufzuzeigen.

auseinanderlaufende-farbpalette-tableau

Um Ihre eigene benutzerdefinierte Farbpalette zu erstellen, müssen Sie die Datei Preferences.tps von Tableau Desktop anpassen. Es handelt sich hierbei um eine einfache XML-Datei, die sich in einem Texteditor öffnen und ändern lässt.

Die unbearbeitete Datei sieht wie folgt aus:

preferences-tableau

Sie können beliebig viele benutzerdefinierte Paletten mit beliebig vielen Farben hinzufügen. Es ist jedoch wichtig, jeder Palette einen eindeutigen Namen zuzuordnen.

Die Farben werden mit Hilfe des Standard-HTML-Formats angezeigt. Es handelt sich dabei um den Hexadezimalwert #RRGGBB bzw. das Format Rot/Grün/Blau.

Bearbeiten der eigenen Einstellungsdatei

Wählen Sie in Ihrem Dokumentenverzeichnis den Ordner Eigenes Tableau-Repository aus.

  1. Öffnen Sie die Datei tps.
  2. Fügen Sie zwischen den öffnenden und schließenden „workbook“-Tags öffnende und schließende „preferences“-Tags ein.
  3. Wählen Sie dann eine der nachfolgenden Farbpalettenoptionen aus, und ändern Sie die Preferences.tps Datei wie beschrieben.

bearbeitete-preferences-tableau

Option 1: Erstellung einer benutzerdefinierten kategorischen Farbpalette

Kategorische Paletten werden durch das Attribut „type“ mit dem Wert „regular“ gekennzeichnet.

Um eine benutzerdefinierte kategorische Farbpalette hinzuzufügen, können Sie beispielsweise Folgendes zwischen den „preferences“-Tags einfügen:

 
 #eb912b 
 #7099a5 
 #c71f34 
 #1d437d 
 #e8762b 
 #5b6591 
 #59879b 
 

Speichern Sie die Datei und starten Sie Tableau Desktop erneut.

Im Dialogfeld „Farben bearbeiten“ erscheint nun Ihre neu hinzugefügte Palette in der Dropdown-Liste der Palettenauswahl.

palettenauswahl-tableau

Option 2: Erstellen einer benutzerdefinierten sequenziellen Farbpalette

Sequenzielle Paletten werden durch das Attribut „type“ mit dem Wert „ordered-sequential“ gekennzeichnet. Sie müssen zudem jede Variante der Farbe im sequenziellen Farbbereich angeben. Um eine sequenzielle Farbpalette hinzuzufügen, können Sie beispielsweise Folgendes zwischen den „preferences“-Tags einfügen.


 #eb912b 
 #eb9c42
 #ebad67
 #eabb86
 #eacba8
 #ebd8c2
 

Speichern Sie die Datei und starten Sie Tableau Desktop erneut.

Im Dialogfeld „Farben bearbeiten“ erscheint nun Ihre neu hinzugefügte Palette in der Dropdown-Liste der Palettenauswahl.

sequenzielle-farbpaletten-auswahl-tableau

Option 3: Erstellen einer benutzerdefinierten auseinanderlaufenden Farbpalette

Die auseinanderlaufende Palette wird durch das Attribut „type“ als „ordered-diverging“ gekennzeichnet. Um eine auseinanderlaufende Farbpalette hinzuzufügen, können Sie beispielsweise Folgendes zwischen den „preferences“-Tags einfügen


 #eb912b
 #59879b
 

Speichern Sie die Datei und starten Sie Tableau Desktop erneut.

Die Farben in der Palette werden in der Reihenfolge angewendet, in der sie in der Einstellungsdatei angezeigt werden.

auseinanderlaufende-farbpaletten-auswahl-tableau

Standardfarbpaletten im Unternehmen als Datenquelle veröffentlichen (optional)

Die Informationen zur benutzerdefinierten Farbpalette werden in die Arbeitsmappe (bei Excel und textdateibasierten Arbeitsmappen in der .twbx-Datei) eingebettet und sind dann nur für diese Arbeitsmappe verfügbar.

Das bedeutet sobald die Arbeitsmappe geöffnet wird, sind alle verwendeten Farben sichtbar.

Um die Farbdaten für eine neue Visualisierung nutzen zu können, muss der Benutzer jedoch auch über die abgeänderte Einstellungsdatei Preferences.tps verfügen.

Alternativ kann eine benutzerdefinierte Farbpalette mit z.B. Farben ihres Corporate Designs erstellt und dann als Tableau Server-Datenquelle veröffentlicht werden.

  1. Öffnen Sie Tableau Desktop, nachdem Sie die Datei Preferences.tps geändert haben
  2. Öffnen Sie die Datenquelle Ihrer Arbeitsmappe
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Feld im Datenbereich, und wählen Sie Standardeigenschaften > Farbe
  4. Ordnen Sie im Dialogfeld Farben bearbeiten die Feldwerte der benutzerdefinierten Farbpalette zu, und klicken Sie dann zum Abschließen auf OK.
  5. Wählen Sie im Menü Daten die Datenquelle aus, wählen Sie Unter Server veröffentlichen, und schließen Sie dann den Vorgang ab, um die Datenquelle zu veröffentlichen.

Neue Arbeitsmappen, die mit dieser Datenquelle verbunden werden, enthalten automatisch die veröffentlichten, benutzerdefinierten Farbpaletten in den Standardfarben ihres Unternehmens.

Quelle:

Tableau Knowledge Base – Create a Custom Color Palette



Lösungen, die eine fundierte Entscheidungsfindung sicherstellen?

Informationen für Ihr Unternehmen, die qualitätsgesichert, entscheidungsrelevant sind und anspruchsvolle Geschäftsanalysen bieten? Gerne unterstützen wir Sie hierbei und stehen Ihnen für eine individuelle Fragen zur Seite. Tel.: +49 (0) 70 31 714-6215 oder per Kontaktformular


Carmen Hetmainczyk

Über den Autor 

Ausgebildet als Informatikkauffrau im Bankenwesen mit fundierten Kenntnissen als Supervisor im Bereich des internationalen, technischen Supports. Seit Anfang 2012 bei der Insight Dimensions GmbH tätig als Business Analyst und Teamkoordinator.

Datenvisualisierung im Corporate Design – mit Tableau kein Problem Reviewed by on .

Als Tableau Entwickler wird mir oft die Frage gestellt, ob es möglich ist das Corporate Design des Kunden bei der Datenvisualisierung in Tableau mit einfließen zu lassen. Gerade bei großen Projekten in internationalen Unternehmen ist dies ein wichtiger Punkt um eine gewisse Identität in der Reporting Landschaft zu schaffen. Tableau Desktop wird bereits mit einem

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )